29. August 2014

lustiges Satellitenbilderraten vom Spiegel

Die NATO, die nicht mal mehr Geld für den Betrieb eigener Spionagesatelliten hat, oder zu wenig, um sich knackige Bilder von den USA zu kaufen, hat bei einem privaten Dienstleister Weltraumbilder geordert, bemalt und dem Spiegel für den Wochenendzeitvertreib geschenkt.

SPIEGEL-ONLINE 28.08.2014
Fotostrecken

Ukraine: Nato zeigt Satellitenbilder




Äh, ja. Woran erkenne ich jetzt an dieser Photoshopcollage, daß das inside Ukraine ist?



Ah, ja. Was für eine Brille müssen wir beim Optiker ordern, um die Positionen russischer Waffen zu sehen? Ist das so ein verzwicktes Bilderrätsel wie das mit den besoffenen Ukrainern an der BUK-Rakete?

... Aha, die ham recht. Wenn man 'ne Prise LSD schnieft und lange genug auf das Bild starrt, sieht man russische Flaggen auf den Waffen. In bunt. Ist ja stark...

Abgesehen von dieser durch Drogen erzeugten Halluzination ...

Bild 2 zeigt lauf Aufschrift russisches Territorium, ist also für die Bewertung vollkommen uninteressant.
Bild 3 zeigt lauf Aufschrift russisches Territorium, ist also für die Bewertung vollkommen uninteressant.
Bild 4 zeigt lauf Aufschrift russisches Territorium, ist also für die Bewertung vollkommen uninteressant.

Zu Bild 5 wären zwei Fragen zu stellen, ehe wir uns an die Lösung des kniffligen Rätsels wagen.

Woran können wir erkennen, daß es sich um die Ukraine handelt? Wir dächten das sei Indien, das sieht von oben auch so aus.
Die Spiegelbildredakteure sind da fitter als wir und haben getitelt: Russische Panzerartillerie ist auf diesem Satellitenbild zu erkennen.
Ah, ja. Und woran erkennt man, daß es sich um russische Panzerartillerie handelt? Die sieht aus wie pakistanische.

Digital Globe, das ist der rottige Verein, der uns vor 4 Wochen Mähdrescherkolonnen als unsichtbare Panzerarmee Putins verhökern wollte.

Leute, wir können uns schon mal warm anziehen. Falls sich die NATO-Militärs auf ein Verein verlassen, der mit esoterischen Bildern dealt, dann ist der Krieg schon verloren, denn Putin vertraut auf die Aussagekraft von richtigen Satelliten.

Den Frontschweinen des Spiegel ins Logbuch. Was wolltet ihr uns jetzt gleich nochmal verklickern. Wißt ihr das noch?

Herr Blome, sie und ihre geistig heruntergekommen Ideologieverbrecher wollen uns doch nicht etwa verarschen? Dann suchen sie sich ganz schnell Frontentsatz für Benjamin Bidder. Der Mann ist einfach zu doof, einen schlüssigen Artikel über den Marsch der Russen gen Berlin anzufertigen.