22. Mai 2024

Übertreibung

Laura Lace: Fall Out Boy - Sugar, We're Going Down guitar cover
-----
David Goeßmann

Es ist sicherlich keine Übertreibung, in Björn Höcke einen Neofaschisten z erkennen, der geschickt Nazi-Terminologie einführen will.
Doch, ist es, eine maßlose obendrein.

update 12:30

Keine Übertreibung ist, daß ich meine Schulter-OP überstanden habe. Der Bizeps wurde wieder angetackert, die Schultersehne ist wohl tiefer geschädigt. Nun ist mehrwöchige Heilung angesagt.

Rammstein: Shelby Lynn - es war alles Lug und Trug

Emily Linge: Bridge over Troubled Water (Simon & Garfunkel acoustic cover)
-----
Unter Zuhilfenahme bewußtseinsverändernder Drogen, also Alkohol und Cannabis.

Schertz & Bergmann konnten für ihren Mandanten Till Lindemann die Akten der Staatsanwlatschaft in Vilnius einsehen und kommen zu einem ganz klaren Schluß.

Anders als Shelby Lynn in den sozialen Netzwerken behauptet hat, war sie also nach den Feststellungen der Polizei in Vilnius anlässlich des Rammstein-Konzerts vom 22.05.2023 aufgrund von Eigenkonsum stark alkoholisiert.

Aus den Unterlagen ergibt sich des Weiteren, dass Shelby Lynn vor oder während des Rammstein-Konzerts am 22.05.2023 Cannabis zu sich genommen hat.

Es deutet alles darauf hin, dass die von ihr geschilderten Erinnerungslücken und die von ihr behaupteten Verletzungen auf den Eigenkonsum unterschiedlichster alkoholischer Getränke und von Cannabis zurückzuführen sind.

Warum der Hamburger Hetzer nicht darüber berichtet, obweohl er es eigentlich müßte, sollte jedem denkenden Menschen klar sein und die drei, die noch ein Abo haben, zur Kündigung desselbigen veranlassen.

Alles für Rammstein.

21. Mai 2024

kein Faschismus in Kiev, nirgends

why did they remove the picture of the Odessa massacre for Blinken?

Für Blinkens Kneipensause wurde das Etablissement blitzblank geputz, um den Anschein von Faschismus in Kiew gar nicht erst aufkommen zu lassen.

🇺🇦🇺🇸 The restaurant in Kiev, visited by Dmytro Kuleba and Antony Blinken yesterday evening, removed the picture of the Odessa massacre, which previously hung at the table where they were sitting.

alles ist möglich

vegane Sonnencreme

Man muß es sich an jedem Tag des Jahres immer wieder vergegenwärti­gen. Wer solchen Scheiß ans Volk ver­tickt, der kann alles ans Volk ver­ticken. Wirklich alles.

Nur die Achsoguten glauben noch an das Gute im Menschentier.

Mobbende Moralisten

Die Regierung mobbt das Volk oder lässt mobben und das Volk kuscht. Warum lässt sich das Volk so behandeln?

Warum? Siehe einleitenden Satz.

20. Mai 2024

Grün würgt

Stilübung

Fragolin

Das Grüne Evangelium: „Nehmt es den Armen und gebt es den Graichen!“

das, was von Merkel und Trittin bleibt

Fuzzrider: Dusk Till Dawn
------
Dushan Wegner

Beide, Merkel wie Trittin, hinterlassen als Vermächtnis nicht nur erheblichen Schaden an Deutschland, sondern auch einen Satz, der plausibel als „große Lüge“ beschrieben werden kann. (Für eine vermutlich unnötig ausführliche Analyse hierzu siehe den Essay „Die Mutter aller Lügen“ vom 4.9.2020.) Wenn es eine „große Merkel-Lüge“ gibt, dann wohl natürlich: „Wir schaffen das.“

Wenn es aber einen Satz gibt, der „große Trittin-Lüge“ genannt werden muss, dann wohl diesen: „Es bleibt dabei, dass die Förderung erneuerbarer Energien einen durchschnittlichen Haushalt nur rund 1 Euro im Monat kostet – so viel wie eine Kugel Eis.“ (bmuv.de, 30.7.2004)

Wolfgang Herles
Die CDU ist nicht in der Lage, die sechzehn Merkel-Regierungsjahre als verlorene Jahre, geschweige denn als historische Schuld gegenüber dieser Republik zu begreifen.

19. Mai 2024

Süddeutscher Beobachter beobachtet nicht mehr

MonaLisa Twins: Catch The Wind (Donovan Cover)
-----

Frank-Walter Steinmeier

Der Malheur-Präsident

5. Mai 2024, 9:25 Uhr

Ein Dönerspieß, ein schlechtes Buch, eine hektisch abgesagte Veranstaltung - und die Klage über "Kaliber-Experten": Der Mann in Schloss Bellevue irritiert.

Kommentar von Robert Roßmann

Hätte der Süddeutsche Beobachter einen Frontbeobachter an die Berliner Politfront entsandt, dann wüßten sie in der Hauptstadt der Bewegung, daß der Mann aus dem Bellevue niemanden von Verstand irritiert, im Gegenteil, der ist klar les- und somit in seinem Verhalten interpretierbar. Schreibtischtäter können sowas nicht, auch nicht wissen. Sie fangen lieber Wind.

das Problem dümmster Außenminister

Sina-Drums: If DUNE: PART TWO had a rock soundtrack
-----
Dagmar Henn über einen außenministeriellen Streisand-Effekt.

... das Problem, als "dümmste Außenministerin der Welt" gesehen zu werden (und daran ändert sich kein Jota, wenn in Deutschland mit allen Mitteln untersagt wird, das auszusprechen), lässt sich auf zwei Wegen lösen. Entweder, keinen Unfug mehr anzustellen, vom hohen Ross zu steigen und es mal mit Diplomatie zu versuchen, oder den Posten jemandem zu überlassen, der weiß, wozu dieser gut ist und wie er ausgefüllt werden kann. Eine Sprechpuppe der Vereinigten Staaten mit Sprachfehler kann das mit Sicherheit nicht.

... wo auch immer diese Tatsache aufschlägt, von Alaska bis Zypern, werden vielleicht die einen zustimmen, die anderen es etwas scharf finden, aber es wird schwer sein, außerhalb der engsten grünen Blase jemanden zu finden, der diese Bezeichnung als absurd, unzutreffend oder gar unvorstellbar betrachtet. Wodurch im Kern genau die Benennung bestätigt wird, die man so gerne verschwinden lassen wollte. Und daran ändern selbst hundert Strafverfahren nichts.

Danisch
Es gibt nicht viele Länder, in denen man Minister werden kann, wenn man einfach gar nichts kann – pardon: ich meinte natürlich 1-Jahres-Völkerrechtlerin aus London mit schlechtem Englisch.

Wäre ich dagegen Journalist mit Presseausweis, würde ich jetzt beim Bundesministerium des Äußersten anfragen, wer denn nach deren Auffassung die dümmste Außenministerin der Welt sei. Denn wenn sie es nicht ist, steckt darin ja immer die Unterstellung, dass mindestens eine andere dümmer sei als sie. Und das wirft nun Fragen auf, wen genau sie da im Auge hat. Und könnte wieder mal eine von Baerbocks Kriegserklärungen im Vorbeigehen werden.

Sagen wir es mal so: Die schlaueste Außenministerin der Welt hätte eine solche Strafanzeige niemals gestellt, weil niemand, der schlau ist, sich selbst in das Risiko einer solchen Tatsachenerhebung bringen würde.

18. Mai 2024

wie die dpa mal eine technische Neuerung einführte

Justin Johnson: House of the rising sun (Dark Blues on carbon fibre)
-----
Die dpa hat weltweit als erstes großes Medienunternehmen eine Direkt-WLAN-Leitung in Betrieb genommmen, wie der Russe zu berichten wußte.

Durch einen Zufall lernt nun der Bürger, die Deutsche Presse-Agentur (DPA) bereitet vorarbeitend ein Portfolio von Eilmeldungen vor, die dann nicht mehr über das Ticker-Faxgerät, sondern per Direkt-WLAN-Leitung in die Redaktionsstuben versendet werden.

Probleme beim Streamen

Für das bequeme und sorgenfreie Beobachten der Snookerspieler bei ihrer Arbeit hatte ich mir den discovery+ eingekauft, der mir werbe- und meistens störungsfrei die Snooker-Spiele bis kurz vor meinen Sessel anliefert. Ein paar weniger Ausfälle zwwischendurch, die schnell behoben waren. Ich kann nicht klagen.

In der Vorahnung, daß das am Ostmeer anders ist, jenseits der deutschen Ostgrenze gibt es im Aufenthaltsgebiet keinen deutschen Eurosport auf dem frei verfügbaren Unterkunftsfernseher, auch keinen polnischen, hatte ich mir die App installiert, um das Unterkunfts-WLAN zu beanspruchen. Aber oh Weh, der discovery+ meinte, Polen ist nicht Europa und ich darf das da nicht anschauen, es waren Geo-Restriktionen zugeschaltet, die trotz gültigen Accounts griffen und mir den Zugriff über WLAN untersagten.

Daher blieb nichts anderes übrig, als den Mobilfunkprovider mit dieser Aufgabe zu betrauen, der zwar auch ein Pole ist, aber die Internetverbindungen als solche werden vom deutschen Standort aus bedient. So kam ich doch noch dazu, das Finale der Snooker-WM und den Urschrei von Kyron Wilson gesehen zu haben. Das waren am Abend des Finals in den gut zwei Stunden um die 2 GB, das geht eigentlich.

Ich hätte auch WLAN-Hotspot-Modus am Telefon einschalten können, um dann per Tablet via Telefon, aber größerem Bildschirm zuzuschauen. Dazu war ich zu faul. Es funktioniert aber. Hatte ich schon mal ausprobiert.

17. Mai 2024

Eßt mehr Brötchen!

Foodporn Mett-Brötchen mit Plattpfirsich

Serviert auf Gebrauchskeramik von Mäc Geiz.

Ideenschmiede

Der Koffer mit Kramzeug, in dem die Neprensocken gleich zuoberst lagen, brachte mich auf die Idee, mir sogleich solche zu beschaffen, da die jüngsten just ihren Dienst beendet hatten und im Müllbeutel lagen.

Es erinnert mich auch an einen kalten Wintertag, als mich eine Dame von der Seite ansprach und wissen wollte, ob ich in Gummischuhen laufe, weil das wie Gummischuhe aussieht.

Nö, meinte ich, das ist Neopren, hält schön warm und läuft sich ausgesprochen elegant.

Ja, es sieht so aus, als ob sie über dem Fußweg schweben, so schwerelos bewegen sie sich.

Nun könnte man ja auf die Idee kommen, sich die Five-Fingers Neopren anzuschaffen. Der ist nichts für die kalte Jahreszeit, da nur 1,2 mm Neopren zur Seite und die übliche Vibram-Sohle, die nur bei den Furoshiki richtig gut zum Boden hin isoliert. Als Angeberschuh für den Sommer am Wasser vermittelt er einen interessanten Eindruck.

Im Winter reicht ein knöchelhoher Surfschuh mit Einlegesohle und 3mm Neopren. Da friert nichts.

16. Mai 2024

Eßt Trinkt mehr Thymian!

Foodporn

der Mörder ist immer das Klima

Stilübung Teide

Symbolbild für alles mit Klimawandel am Fuße des Teide.

Erderhitzung in Europa

"Der Klimawandel ist hier und er tötet"

"Der Klimawandel ist kein fernes Zukunftsszenario; er ist hier und er tötet", so das Fazit eines Berichtes, den internationale Wissenschaftler gerade im Fachblatt Lancet Public Health veröffentlicht haben.

Für den so genannten Lancet-Countdown-Report analysierte das Team die Auswirkung des Klimawandels in Europa und was aktuell dagegen getan wird anhand von 42 Indikatoren.

Soso. Erderhitzung in €uropa. Deutschland ist bei allen Apokalypsen immer das am schlimmsten betroffene Gebiet der europäischen Erdscheibe. Da müssen Berit Uhlmann als süddeutscher Klimafrontbeobachter noch nacharbeiten. Das fehlt im Artikel, den sie aus dem Guardian gekupfert hat.

Ansonsten haben wir es bei dem Report um dem Exkrement eines Hirnkacks zu tun. Nicht weiter der Rede wert.

Und was tut ihr so gegen den Klimawandel?

Oftmals lesen sich Süddeutscher Beobachter und artverwandte Schriftsätze als hätten deren Verfasser die Kleberreste der Klimaterroristen geschnüffelt.

Danisch darüber, wie der "wissenschaftliche" Konsens gemacht wird. Ich habe das ausleitende Gänsefüßchen an anderer Stelle gesetzt.

Argonerd mit der Zusammmenfassung.

SZ: German Angst - die neue Lust am Untergang

15. Mai 2024

Schauprozeß gegen Höcke endet mit Schandurteil

Stilübung

Symbolbild für alles mir brauner Richterschaft in Deutschland.

Partei und Regierung wollten den demokratisch gewählten thüringer Landtagsabgeordneten unbedingt verurteilt sehen, also inszenierten sie einen Schauprozeß mit strenger Regie.

Im Gerichsgebäude, in dem der politische Gegner unter dem Gerichts-Motto "Jedem das Seine" veruteilt wurde, kam als Beifang heraus, daß man zwecks Erreichung des Ziels als Vergewaltiger der deutschen Sprache agieren muß. Das alles, mit Bildungsarmut in Geschichte vermengt, reicht, um das staatlich vorgegebene Ziel zu erreichen, was die FAZ gestern dazu veranlaßte, den Abend schon am frühen Morgen zu loben, indem sie das in den Hinterzimmmern der Macht festgelegte Urteil schon vor dem Spruch der unwissenden Richhter leakte.

Politischer Schauprozess? FAZ veröffentlicht Urteil gegen Björn Höcke BEVOR es verkündet ist

Es gibt eigentlich nur drei Möglichkeiten, wie eine solche “aus Versehen” veröffentlichte “vorbereitete Meldung” zu einem Prozess, der noch nicht beendet ist, zustande kommen kann:

Der Prozess ist, wie gesagt, Teil eines politischen, aus Bundes- und Landesministerien heraus inszenierten Schauprozesses, bei dem schon vorab klar war, welches Urteil am Ende stehen wird und dieses feststehende Urteil durch die üblichen SPD-(mit)eigenen Kanäle von RND und in dpa bereits verbreitet wurde, um größtmögliche Öffentlichkeit und größtmöglichen Schaden für Höcke und die AfD erreichen zu können.

Eigentlich können die Landrichter in Halle, wenn sie auch nur ein paar Pfennig Selbstwert mit sich herum tragen, heute kein Urteil verkünden, und morgen auch nicht ...

Ein politisches Denunziationstheater sondersgleichen!

Das Rechtssystem in Deutschland ist im Arsch.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Aber dadurch, dass die Verhandlung beim Landgericht begonnen wurde, hat man Höcke eine Tatsacheninstanz gestohlen. Er kann nun nur Revision vor dem OLG einlegen und dort Rechtsfehler rügen, Ergebnis vorhersehbar. Einmal mehr wird der BGH zur letzten Hoffnung der im Rechtszug politisch Verfolgten.

Mehr Faschismus wagen geht eben nur mit den Sozen.
Höcke: „Ich habe das Gefühl, ein politisch Verfolgter zu sein.“
Ja, das ist er definitiv.

[update 13:30 Uhr]

Michael Klonovsky

Es han­delt sich um einem Fall von poli­ti­scher Jus­tiz, eines Rechts­staa­tes, wie man sagt, unwür­dig – aber wo fän­de man Wür­de in den höhe­ren Rän­gen von Bestever­land? –, und zwar aus zwei Grün­den. Zum einen hat die Ver­tei­di­gung schlüs­sig begrün­det, dass für die Behaup­tung, „Alles für Deutsch­land” sei die oder wenigs­tens eine zen­tra­le Paro­le der SA gewe­sen, kein Nach­weis vor­liegt.

Haben die Rich­ter wenigs­tens His­to­ri­ker als Sach­ver­stän­di­ge zur Stüt­zung ihrer, sagen wir: Hypo­the­se gela­den? Aber wo! Nicht einen. Also tat es die Ver­tei­di­gung. ..., so dass am Ende ein­zig der „rech­te” His­to­ri­ker Karl­heinz Weiß­mann als Exper­te vor Gericht erschien und mit beein­dru­cken­der Sach­kennt­nis dar­leg­te, dass die­se Paro­le viel älter als der Natio­nal­so­zia­lis­mus ist, in der Wei­ma­rer Repu­blik über alle poli­ti­schen Lager hin­weg ver­wen­det wur­de und sich kei­nes­wegs im Sin­ne des Gerich­tes der SA zuord­nen ließe.

Ein Jurist sag­te mir ges­tern, dass wir inzwi­schen in einem Zustand der fin­gier­ten Wirk­lich­keit leb­ten, in dem für wahr zu gel­ten habe, was die Regie­rung wün­sche. ... fin­de nun sei­nen einst­wei­li­gen Höhe­punkt im Urteil des Lan­des­ge­richts Hal­le (an des­sen Fas­sa­de necki­scher­wei­se der Aus­spruch „Jedem das Sei­ne” prangt), das ein­fach ohne jeden Beweis fest­legt, was fort­an als all­ge­mein bekann­te his­to­ri­sche Tat­sa­che zu gel­ten habe. Die Poin­te in allen Fäl­len bestehe dar­in, dass ein pures Nicht-dar­an-glau­ben bereits zur sozia­len Äch­tung führe.

Jehova.

[update 16:05.2024, 11:00 Uhr]

Michael Klein hat das Schandurteil von Halle einer umfassenden Beweiswürdigung unterzogen.

Nein, nun gibt es auch Richter, die in selbstgerechter Fehleinschätzung des Jobs, zu dem sie auf unbekannten Wegen gelangt sind, die Beweislast umkehren und von Angeklagten verlangen, ihre Unschuld so zu beweisen, dass Sie, die Hohenrichter der Wahrheit davon überzeugt sind.

Denn Richter Jan Stengel ist der Ansicht, Angeklagt müssten ihm ihre Unschuld beweisen, nicht etwa der Staatsanwalt die Schuld des Angeklagten. Einen deratigen Missbrauch des Richteramtes gab es schon einmal … und das ist das Groteske an der derzeitigen Situation, wie sie sich nach dem Schuldspruch aus Halle, der gestern Abend um 19.12 Uhr durch die Äther der Nachrichtenagenturen ging, ergibt.

Nur im Fall politischer Gegner wird von hörigen Staatsanwälten Verfolgungseifer entwickelt und Strafverfolgung aufgenommen und von vermutlich profilierungssüchtigen Richter eine Verurteilung ausgesprochen.

Sozen riefen "Alles für Deutschland"

Ansgar Neuhof

Auch Sozialdemokraten riefen „Alles für Deutschland”

Eine sozialdemokratische Parole

„Alles für Deutschland“ bzw. vollständig: „Nichts für uns, alles für Deutschland“ war die Parole des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold und der Eisernen Front. Auch wenn die Namen auf den ersten Blick vielleicht nicht darauf hindeuten – aber das waren zwei zutiefst sozialdemokratisch geprägte Organisationen der Weimarer Republik.

Obwohl die Quellenlage nichts dafür hergibt, dass es sich um eine die SA kennzeichnende Parole gehandelt haben könnte, wird dies immer und immer wieder behauptet.

Sag ich doch.

14. Mai 2024

Rußlands direkte "Diplomatie"

Stilübung

Symbolbild für alles mit russischem Beamten, der französischen und englischen Männern die Folgen ihres Handelns erklärt.

Ich komme nochmal auf das Video von Thomas Gast zurück, der in dem 15-Minüter mehr für den Frieden gleistet hat als alle deutschen Medien­den in den letzten zweieinhalb Jahren zusammen für den Krieg leisteten. Selbst wenn man die Lebensleistung Ronzheimers großzügig in die Zu­kunft extrapolieren würde, käme der nicht mal in die Nähe jener Präzi­sion, die Gast mit lockerem Mundwerk raushaut.

Seit der französische und englische Mann das russische Außenministe­rium verließen ist Ruhe, schrieb ich. Der französische Psychopath, engli­sche Camembert als auch der deutsche Führer schweigen bezüglich ihrer gemeinsamen Ostfront.

Kommuniziert wurde damals nur, daß der Russe auch englische Streit­kräfte angreifen werde, so diese sich bzw. mit ihren Storm Shadow an Ter­roranschlägen gegen Rußland beeteiligen. Diese Antwort wird sich nicht auf ukrainisches Territorium beschränken.

Kurz darauf wurden Truppenübungen mit atomaren Gefechtsfeldwaffen angeordnet. Die F-16, die man zu liefern versprochen hat, ist ein Kernwaf­fenträger. Rußland hat deutlich zu verstehen gegeben, daß sie diese Flug­zeuge dann auch als solche behandeln wird, sollten sie gegen Rußland zum Einsatz kommen.

Man muß sich so ein Gespräch imaginieren, um die Wirkung und Trag­weite zu verstehen.

Hier ein kurzer Versuch, der im Wortlaut gleichhermaßen an Paris und London gerichtet sein könnte.

Herr Botschafter, ihr Präsident (Außenminister) hat öffentlich geäußert, mit Streitkräften und militärischen Mitteln ihres Landes Terroran­schläge gegen Rußland durchführen zu wollen.

Uns ist bekannt geworden, daß die Special Unit 17 des MI6, die mit ihrer Action Division 19 in Bolgorovka stationiert ist, aktiv an der Vorberei­tung der Zerstörung der Krimbrücke und ziviler Infrastruktureinrichtun­gen im Gebiet Kursk beteiligt sind und Fremdemlegionäre u.a. Bedien­einheiten der militärischen Ausrüstung stellen.

Schöner Eurotunnel, den sie sich da ins Meer haben buddeln lassen. Es wäre schade, wenn der Baumängel aufweist und einfach so in sich zu­sam­menfällt. Übermitteln sie Herrn Präsidenten und Premier unsere besten Wünsche für ihr aufrichtiges Bemühen einer weisen Landesfüh­rung. Schön, daß wir wieder mal einen so konstruktiven Monolog mitein­ander hatten. Auf Wiedersehen.

Mit Deutschland hatte man das Thema in aller Öffentlichkeit erledigt, als russische Reaktionen auf Taurus-Angriffe der Bundeswehr diskutiert wur­den. Schöne Hohenzollernbrücke, die sie da haben. Wäre schade, wenn die einfach so in den Rhein fällt.

Auf gut Deutsch: Man hat dem französischen und englischen Mann im direkten Richten mitgeteilt, was die Folgen ihres Engagements sein werden.

friedensgepanzerter Fluchtrucksack

Turnbeutel Die Ärzte

Mir mangelt es an der dafür erforderlichen Phantasie, eine Vorstellung zu entwickeln, wie das Publikum vor Wut überschäumt, hätte ich beiläufig erwähnt, daß ich bis zum bitteren Ende mit einem friedensgepanzerten Turnbeutel am Meer un­terwegs bin, der der Aufbewahrung der Rennsem­meln Marke Kleiner Muck dien­lich ist, also dem schnellsten und ausdau­erndsten Fluchthilfe­tretern der Welt. Eine Flasche Wasser und zwei Pau­senbrote passen auch noch rein. Alles getreu dem Motto, daß man sich nicht an was bindet, daß einen länger als 30 Sekunden an der Flucht hin­dert (Neil McCauley).

"Don't let yourself get attached to anything you are not willing to walk out on in 30 seconds flat if you feel the heat around the corner."
In so einen Fluchtbeutel paaßt alles rein, was man für die schnelle Abreise benötigt.

Der kriegserfahrene Thomas Gast analysiert in aller Ruhe die Optionen Rußlands gegen die NATO. Seit der englische und französische Mann im russischen Außenministerium vorstellig werden mußten ist Ruhe im Karton. Man hat ihnen wohl im direkten Richten ins Ohr geflüstert, daß der russische Mann keine Bedenken hat, seine Sicherheitsinteressen durchzusetzen.

Die Russen bluffen nicht. Putin blufft nicht. Mein ganzer Körper sagt mir, Putin blufft nicht. Wenn er Atomwaffen einsetzen will, dann wird er das tun.

13. Mai 2024

mit der Wahrheit lügen

Stilübung

kub/kev/dpa/Reuters kriegspropagandat für den Hamburger Hetzer.

Wechsel in Moskaus Machtapparat

Putin will Verteidigungsminister Schoigu austauschen

Ein offizieller Grund für die Personaländerung wurde nicht genannt.

12.05.2024, 20.45 Uhr

Es soll, es muß sensationell klingen.
Stattdessen ernannte der russische Präsident den ehemaligen Verteidigungsminister zum Sekretär des russischen Sicherheitsrates.
Das ist mit noch mehr Machtfülle und Nähe zu Putin verbunden. Das vergaßen die Lügenpropagandisten im Teaser.

Die deutschen Lügenmedien heißen u.a. auch deswegen Lügenmedien, weil sie als Lückenmedien mit dem Weglassen von wichtigen Informationen lügen.

Christoph Wanner macht das, was er am besten kann, lügen.

„Das neue Amt ist nicht besonders einflussreich, aber Schoigu kann es einflussreich machen“

Die Machtfülle eines Sekretärs im Sicherheitsrat ist immens.

Bimbestagsrede von Jewgeni Gerstenmaier

Ich hatte mich geirrt. Die Budjonowka (будёновка) hatte ich nicht in der Hektik der Abreise zu Hause gelassen, sondern absichtlich, da sie viel zu klein für meinen großen Schädel ist. Meine Bobdylanowka hätte ich mit­nehmen sollen, die paßt von der Kopfgröße her.

@ Anmerkung: Und sonst geht es uns aber? Ist Jewgeni Gerstenmaiers Bimbestagsrede von 1975 ein Begriff?
Das muß ein Buchstabenrätsel sein. Ich vermute mal, es geht eher um Gersttüter, wenn man schon witzig dahergeschlichen kommen möchte. Es geht also um Weizsäcker. Welche Rede er 1975 gehalten hat, das weiß ich nicht, da war ich Bub und sowas hat mich nicht interessiert. Ich hatte den Weizsäcker allerdings bereits hier im Blog zitiert, mit einer Rede von 1985.
Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Das wiederum hatte mich 1985 weder geschüttelt noch gerührt, denn die­sen Erkenntnistand hatte ich lange vor Weizsäcker. Insofern nahm ich es zur Kenntnis und gut war.

Ich bin ab und zu doch noch ein wenig erstaunt, daß es immer noch kin­derleicht ist, die Leute dazu zu animieren, ihren Hals über den Rand des Schützengrabens zu hieven. Ich dächte, die Zeiten sind vorbei. Sind sie nicht. Es freut mich aber, daß es da draußen hinter den Flachbildschirmen noch welche gibt, die sich mit richtigen Problemen durch's Leben schla­gen. Ich bin mir sicher, daß der örtlich zuständige Pfaffe diese problem­orientierten Geschöpfe in seine Fürbitte einschließt.

Einen hab' ich noch: Du kannst nicht bei uns / und bei ihnen genießen ... Hadmut, äh Quatsch, Hartmut König ...
Doch. Ich darf, ich kann und ich mache es auch weitestgehend, an jeden einzelnen Tag dieses Lebens.

Mit Danisch.

Ich bin nicht für das kämpfen.

Ich bin für einen netten Platz am Meer, [bitte selbst eintragen] … und Bloggen.

Giacomo Leopardi: Die Welt gehört dem, der sie genießt.