7. Juli 2015

Der Fotograf



Er war der unterbelichtetste Beatle, der, der hinter seiner Schießbude saß und dem eweigen "Yeah, Yeah, Yeah" (Walter Ulbricht) den drive gab, der den Rhythmus der Musik bestimmte, das Tempo. Auch wenn sein eigenes musikalisches Werk inzwischen unüberschaubar ist, hält sich die Liste seiner Hits in überschaubaren Grenzen.

Er benötigte die Hilfe seiner Freunde, um groß rauszukommen. Nur Joe Cocker brachte es vielleicht noch etwas größer raus, damals, in Dresden, gleich neben de Dynamo-Stadion, als er "With A Little Help From My Friends" in angemessener Form längsseits des Großen Gartens vertonte.

Er war das Gelbe U-Boot, das unerwartet auftauchte und alle verblüffte, dem es gelang, den Menschen die andere Qualität eines Schlagstocks rüberzubringen.

Er war vernarrt in 16jährige junge Frauen, als in Deutschland 17 Jahr und blondes Haar angesagt waren.

Es war nie leicht für ihn, doch mit seinem Grinsen steckte er auch die größten Demütigungen weg. Vielleicht gab es nur ihn, ihn allein, der die kleinen Trommler aus der Tiefe des Bühnenraumes ins Rampenlicht holen konnte.

Er selbst war überzeugt, der Größte zu sein. Vielleicht war es am Ende auch, der Fotograf, der heute 75 wird.


The Beatles "Birthday" - A Drum Cover By Emily

Ringo Starr - ein Gedicht

Wie herrlich ist der Frühling,
der Frühling ist so schön.
Ach wär es immer Frühling,
dann wär es immer schön.

-----
Wer die von der GEMA im Internet aufgebaute Mauer überwinden möchte, muß Sozialenergetik betreiben und installiert Proxtube, dann klappt's auch mit der Schlagzeugreferenz des kleinen Trommeljungen.

Szeneanwalt

gam/dpa kommt das Verdienst zu, endlich eine eingängige Definition für "Szeneanwalt" erfunden zu haben, die als staatlich verbindliche Meinung von der Hamburger Haß-Illustrierten u.a. Staatsmedien verbreitet wird.

... Szeneanwalt, ... der spezialisiert ist auf die Verteidigung rechtsgesinnter Straftäter.

Wir haben die diversen Anwaltsverzeichnisse durchforstet, aber Szene­anwälte kommen da nicht vor. So müssen wir davon ausgehen, daß Szeneanwälte in einem geheim gehaltenen Verzeichnis erfaßt sind. Das läßt drauf schließen, daß Szeneanwälte im Anwaltsregister des Verfassungsschutzes eingetragen sind.

6. Juli 2015

Doku Deutschland: Internetkriminalität nun auch mit
social energizing



Die Kriminalforscher, Internetbeauftragten und Comedians des Blogs wurden vom Chefredakteur beauflagt, sich mittels interdisziplinärer Forschung den Herausforderungen des immer krimineller werdenden Internets zu kümmern und den besorgten Mitbürgern mit Rat und Tat zu Seite zu stehen.

Das brauchen sie gar nicht, rapportierten sie in der Hitze des Sommers. Das Ratgeber- und Kümmermagazin des MDR hat diesen Part mit Bravour gemeistert und ein Kleinod an Volksbildung und Lebenshilfe produziert, das die Experten des Blogs nicht besser hätten machen können.

Wir dokumentieren den aktuellen Stand der deutschen Internetkrimi­na­li­tät im Wortlaut von Griseldis Wenner und Adrian Janotta (ab etwa 14:50), ehemaliger Internetbetrüger. Wieso eigentlich ehemalig?

Adrian Janotta sitzt äh neben mir, und der kennt sich ganz gut aus, was Internetkriminalität anbetrifft. Warum das so ist, das sagen wir aber dann..., erzählen wir später...

Genau.

... aber, sie kennen auch die Gegenseite, also wie die Opfer ausgespäht werden.

Also, da gibt's ein Fachwort dafür, das nennt sich social energizing...

Wie bitte?

... social energizing nennt sich das.

Social energizing?

Genau.

Was heißt das auf deutsch?

Da wird quasi das Opfer...

Mmmhhh.

... ausgespäht. Wo wohnt es? Was macht es? Wieviel Geld hat es? Es wird be­obachtet, tagelang, quasi. Und wenn's ein lohnenswertes Opfer ist, dann wird's einfach angerufen. Die Telefonnummern werden aus dem Telefonbuch gesucht. Ähm, es gibt aber auch ganz andere Fälle, wo halt Kreditkarten quasi, bezahlen an der Tankstelle, da werden die Kreditkartendaten von der Tankstelle abge­fan­gen. Das ist so'n bißchen social hacking 'n bißchen auch. Man versucht quasi die Opfer ähm nicht zu stalken, aber quasi einzulullen, damit die quasi bei diesem kiriminellen Geschäft mitmachen.

Aber das Alter der Leute muß man doch trotzdem rausbekommen, oder ob die alleine leben, weil ansonsten wären sie vielleicht nicht so leichte Opfer. Oder...

Da werden... Gerade in diesem social-energizing-Bereich, da gibt es ganze Banden, die das machen, teilweise auch aus Rumänien, nicht nur hier aus Deutschland. Die kommen dann quasi hier her, beobachten die Deutschen, wo leben sie, in welchen Gegenden hat man bewußt viel Geld und ähm... Und demnach agieren die eben.


5. Juli 2015

gemalte Porträts: Was stimmt hier nicht?

ILLUSTRIERTE-ONLINE 04. Juli 2015, 20:55 Uhr
Beeindruckende Bildeffekte

Porträts wie gemalt

Von "Docma"-Autor Olaf Giermann

Verträumt-verspielte Frauenporträts: Fotografin Laura Helena Rubahn bearbeitet ihre Bilder aufwendig nach ...

"Begonnen hat alles in der elften Klasse", erzählt die heute 25-Jährige. "Dort bekam ich zum ersten Mal eine Spiegelreflexkamera in die Hän­de, und plötzlich wusste ich genau, was ich werden wollte: Fotografin."

... bei einem Fotografen. Während dieser Zeit merkte sie schnell, dass das alltägliche Fotografengeschäft nicht so richtig zu dem passt, was sie anstrebte.


Da wir beim Thema sind. Die ct' Digitale Fotografie wird auch immer langweiliger und uninteressanter. Die hat man auf zwei längeren S-Bahn-Touren durch, so binnen gut zwei Stunden.

Illustrierte entblößt Deutschland als Spitzelrepublik



ILLUSTRIERTE-ONLINE 04. Juli 2015, 08:40 Uhr
Freiwillige Zuträger

Denunzianten aus Ost und West helfen den staatlichen Schnüfflern

Von Peter Wensierski & Name von der Blogredaktion geändert

Die Dienste überwachen Deutschland systematisch. Neue Studien belegen nach ILLUSTRIERTEN-Infor­mationen zudem: BRD-Bürger geben oft freiwillig Infor­ma­tionen über Freunde, Bekannte, Nachbarn an Geheimdienste oder Medien wei­ter.

Bislang prägten die Vertraulichen Mitarbeiter (VM) des Verfassungs­schutzes, out­gesourcte Nazis der Dienste, das Bild des deutschen Überwachungsstaates. Doch nun haben Historiker Dokumente ausgewertet, aus denen hervorgeht, dass BRD-Bürger oft freiwillig Belastendes über ihre Mitmenschen in fast allen Berei­chen melden. Dies dokumentieren etwa Tonbandmitschnitte der Polizei, über die die ILLUSTRIERTE berichtet.

Die Historikerin Edwige Scharfrichter von der Greifswalder Universität spricht von einer "fulminanten Rapportmaschinerie", an der sich breite Teile der BRD-Bevöl­kerung beteiligen, ohne direkt bei den Geheimdiensten mitzuarbeiten.

Ganz gleich, ob Rathaus, Stahlwerk, Zeitung oder Bauernhof: "Jeder, der einen halbwegs verantwortungsvollen Posten hat", sagt Richter, "verfasse Berichte für übergeordnete Stellen." Viele dieser oft denunziatorischen Berichte sind in den Archiven der Parteien, Universitäten, Behörden und Medien zu finden.

Besonders häufig melden Bürger geplante Verbrechen, aber auch Steuer­hin­ter­ziehung, Drogenkonsum und außereheliche Liebesbeziehungen. Manchmal mit drastischen Konsequenzen...

4. Juli 2015

von Kim lernen hieße, BER bauen lernen



So baut man einen standesgemäßen Haupstadtflughafen mit genügend freien Kapazitäten in Rekordzeit fertig.

Architekt Ma Won Chun. Den hat der nordkoreanische Diktator schon im November hinrichten lassen. Wegen "Fehlern beim Design".

Auch fünf andere hochrangige Offizielle sollen im Zuge des Flughafen-Baus exekutiert worden sein.



Flug MH17: NSU-Bundestagsbeschluß wird Erfolgsmodell



Die Abgeordneten des Bundestages haben es vorgemacht, nun ziehen andere Staaten nach. Nach nicht einmal drei Wochen Ermittlungsarbeit und einer Lügenorgie von Ziercke und Range beschlossen die Abge­ord­ne­ten des Deutschen Bundestages am 22.11.2011, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos seien Mörder, Mitglieder einer terroristischen Vereinigung und überhaupt Schuld daran, daß die Nazis kurz vor der Machtergreifung standen und die noch junge deutsche Demokratie dem Untergang geweiht gewesen wäre, wenn... Ja, was wäre eigentlich wenn?

Egal. Das Beispiel NSU ist nach Gott weltweit eines der bis heute erfolg­reichsten Modelle, wie man ein Phantom, etwas Nichtexistentes, zu einem real existierendem Wesen machen kann, was zum fürchterlichsten Verbrechen seit dem Bau der deutschen Autobahnen geronn, dem NSU-Nazi-Morddesaster (Petra Pau).

Man benötigt keine Kriminaluntersuchung, keinen Strafprozeß, ein Schau­prozeß (V-Mann Brandt) reicht. Was es braucht, ist eine überschaubare Zahl an Löhnschreibern und Politikern mit überbordender Phantasie. Dann kann man sich die Mühe einer strafrechtlichen Würdigung sparen, läßt Märchendichter Anklagen schreiben und Darsteller einen Prozeß führen.

ILLUSTRIERTE-ONLINE 03. Juli 2015, 17:43 Uhr
Abschuss über Ukraine

Niederlande wollen Uno-Tribunal zu MH17

Unter den Opfern des Fluges MH17 waren viele Niederländer. Mit der Einrichtung eines Uno-Tribunals sollen die Täter strafrechtlich verfolgt werden.


Eigentlich bedarf es keines Tribunals. In den Niederlanden gibt es eine Strafgesetzgebung, die alle Instrumenten für deren Begehr bereitstellt. In der Ukraine gibt es ebenfalls eine Strafgesetzgebung, so primitiv die auch sein mag, die ebenfalls alles bietet, was der Anklage und Verurteilung der Täter dienlich ist.

Es gibt internationale Vereinbarungen, Völkerrecht usw., wie im gegebenen Fall zu verfahren wäre.

Wenn nun der Schrei nach einem Tribunal erfolgt, dann ist bereits eines klar. Sie haben keine Ahnung, wer die Täter sind und wollen eine Abstimmung darüber herbeiführen.

Oder es ist weitaus schlimmer. Sie wissen, wer es war, ungefähr jedenfalls, und brauchen die Abstimmung, um der Welt per Akklamation einen anderen Täter zu präsentieren als jenen, der es war, weil der, der es war, es nicht gewesen sein darf.

Das geht deutlich preiswerter. Shraven macht es in Zusammenarbeit mit BND und Illustrierter zum Bruchteil der Kosten eines UN-Tribunals. Den Tribun gibt er nebenbei auch noch, wenn das Vertragsbestandteil ist.

3. Juli 2015

Schockschwerenot: Was stimmt hier nicht?

Blut, Drogen und Gewalt: Rihanna schockiert mit Musikvideo

Die Linke: am Arsch der Macht bequem gemacht



Sie hatten es sich bereits bequem gemacht, am Arsch der Macht, jene, die der Meinung sind, daß sie auch mal was sagen dürfen. Wie man das macht? Indem man Linke zu Vorsitzenden der deutschen Spitzel­kommission kürt und sie somit zum Schweigen bringt.

Eine der zwingenden Voraussetzungen dafür, am Futtertrog der Macht angekommen zu sein, ist die bewußte Akzeptanz des bestehenden Systems, so, wie es ist, und daß es so, wie es ist, nicht antastbar ist.

Da wundert es nicht, wenn Martina Renner und "Oppositionelle" anderer Fraktionen empört über neue Hinweise zur NSA-Spionage (Süddeutsche) sind.

Soweit sind also die Linken schon wieder, daß sie sich über die Ver­öffent­lichung von Ferkeleien der Geheimdienste empören. Das stört ihren kuscheligen Schlaf am Arsch der Macht und ist auf dem Weg durch die Instanzen hin zur Großen rot-roten Verbrüderung nur hinderlich.

Wie es sich lebt, wenn man sich eingerichtet hat, kann exemplarisch am Beispiel Katharina König verdeutlicht werden. Sie ist je gerne als schlag­fertige Antifaschistin unterwegs, oder umgibt sich mit solchen.

Wie im Land Thüringen einmal ein Ermittlungsverfahren unter den Tisch fiel, um den Schein antifaschistischer Aufklärung im NSU-Unter­su­chungs­­aus­schuß des Landes zu wahren, das kann anhand von Auszügen aus Ermittlunsgakten aus dem Jahre 2013 nachvollzogen werden. Ihr könnt vergessen, daß sich unter der Ägide Ramelows irgendetwas zum Positiven ändert.

Nach der Lektüre ist klar, warum aus dem Hause König außer Blubber kein substantieller Beitrag zur Aufklärung des Doppelmordes an Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos kam, genaugenommen gar keiner. Nun ist auch klar, warum die Staatsanwaltschaft Meiningen bezüglich eines Todesermittlungsverfahrens in Serienbriefen mitteilt, daß die Partei immer Recht hat... Äh, die Polizei, die den Selbstmord der Uwes erfand.

2. Juli 2015

die Menschheit hat noch Hoffnung

Eine 2-Zentner-Frau sitzt in der Bahn und ist in den Teil "Gesundes Leben" der Apothekenzeitung vertieft, der sich diesmal mit lecker Eßwaren beschäftigt.

Aller Anfang ist schwer. Das Beispiel läßt Hoffnung keimen.

Flucht vor Recherche: Frauen und Kinder zuerst



Bloß nicht ins Detail gehen. Die Meldung ist alarmistisch genug. Ins Detail gehen hieße, zu recherchieren. Aus welchen Ländern werden sie geflüchtet? Wie alt sind sie? Welche Sozialstruktur haben sie, also Anteil von Männern, Frauen, Kindern, Umgegenderten, Alten und Jungen? Usw.

Vor allem aber. Folge dem Geldfluß.

All das wird ausgeblendet aus der Meldung, die von allen deutschen Medien gleichermaßen vorgetragen wurde. Man kann es in die Tonne hauen, da der Informationswert gleich Null ist.

Die Lügenpresse auf der Flucht vor Recherche. Herr Shraven, übernehmen sie.

Merksatz

Oliviero Toscani, Montag, 29.06.2015 – 14:54 Uhr

Das ganze System Werbung ist ein System von Idioten, gemacht für Idioten.

1. Juli 2015

NSA: brisante Enthüllung des Hitlertagebuch-Magazins



Laut Medien spioniert der NSA schon seit den 90er Jahren.

Die BND hatte das alles unter Kontrolle. Kein Grund zur Panik.

Auszug aus der Spiopedia mit Anmerkungen unsererseits.

Bestehen seit 4. November 1952, Arbeitsbeginn 40 Jahre später

Die NSA, ist der größte Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten.

Die NSA arbeitet mit Geheimdiensten befreundeter Staaten zusammen.

Die USA haben keine befreundeten Staaten.

1989 berichtete das Magazin Der Spiegel über die umfangreichen Lauschtätigkeiten der NSA in Deutschland...

Bereits 1976 hatte der ehemalige NSA-Agent Winslow Peck auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main erklärt, dass die NSA in Europa „über einen immensen elektronischen Spionageapparat (verfügt)“...

[update 02.07.2015]

Schrömms Investigativplattform hat den Titel des Beitrages ohne Angabe von Gründen umgedichtet. Sie werden wohl Grund genug dafür gehabt haben.

oppositioneller Merksatz




Herr Oppermann, veralbern sie uns nicht!

jährliche Frühjahrsoffensive der Taliban

ler/AFP/dpa/ Mitarbeit: Shoib Najafizada

Die radikalislamischen Taliban hatten Ende April ihre jährliche Frühjahrsoffensive begonnen.

Wir hatten zwar die jährliche Bekanntmachung in der Hamburger Taliban-Illustrierten registriert, aber das jährliche und die Offensive blieben traditionellerweise auch in diesem Jahr ein Produkt schriftstellerischer Phantasie.

Das gibt uns als jahrelange Fans dieser Frühjahrsoffensive zu denken. Gibt es außer den radikalislamischen womöglich noch andere Taliban, die das traditionelle Meucheln verschlafen, so in der Art gemäßigt, fundamentalislamisch, extremislamistisch usw. ?

NSU: Verteidig' auch du!

ILLUSTRIERTE-ONLINE 30. Juni 2015, 11:11 Uhr
NSU-Prozess

Zschäpe fordert Prozesspause - und scheitert

Beate Zschäpe hat im Münchner NSU-Prozess eine Unterbrechung des Verfahrens beantragt. ... Das Gericht zog sich kurz zur Beratung zurück - und lehnte den Antrag ab. Die Begründung: Zschäpe sei durch ihre drei Pflichtverteidiger ja bereits verteidigt.


Die Uhrzeit verriet uns letztlich, daß es sich bei der von wit/dpa/AFP verbreiteten Aussage um einen Jux handeln muß. Wir haben hin und her überlegt, aber kein Beispiel gefunden, gegen wen oder für was Zschäpe von drei Pflichtverteidigern verteidigt wird. Vielleicht kommt da noch was. Die Veranstaltung bietet noch genügend Potential für eine knackige Verteidigung.

Im übrigen zeigt dies wieder mal, daß wir von den Lügenmedien verraten und verkauft werfen. Niemand von denen hat es in den zwei Jahren Prozeßdauer für nötig gehalten, auf den Umstand hinzuweisen, daß Zschäpe verteidigt wird. Sie haben das komplett verschwiegen. Das wird wohl Gründe haben.

Ist Merkel eine Säuferin?

Angela Merkel is a formidable DRINKER

Soso, Merkel ist ein formidabler Säufer, sagt Jens Stoltenberg. Was soll uns das sagen?

formidabel --> außergewöhnlich
drinker --> 2. One who drinks alcoholic liquors, especially habitually or excessively: a hard drinker.

30. Juni 2015

Tummelplatz Internet

Verfassungsschutzbericht: Internet ist Tummelplatz für rechtsextreme Gewaltphantasien

Heise reicht die Fieberphantsie der Presseagenten vom der Inlandsspionage 1:1 durch.

Vielleicht sollten beide, sowohl die Spione im Pressereferat des Verfassungsschutzes als auch deren Wurmfortsatz bei Heise darüber nachdenken, was für ein Tummelplatz das Internet ist. Sicher, einer für Idioten jeder coleur.

Zur Not greifen wir zum äußersten und veröffentlichen demnächst ein paar Links, was sich so alles an Phantasien im Internet tummelt. Da gehen die rechtsextremen Gewaltphantasien im Rauschen vollständig unter, da sie nicht meßbar sind.

Die Anmerkung: Bundesregierung ist Tummelplatz für Gewaltphantasien von Sozen und Christen
Die Anmerkung: Kino ist Tummelplatz für Gewaltphantasien aus Hollywood
Die Anmerkung: Thalia ist Tummelplatz für Gewaltphantasien deutscher Schriftgelehrter
Die Anmerkung: Kinderspielplatz ist Tummelplatz für kindliche Gewalt (mit ohne Phantasie)
Die Anmerkung: Stehbiertisch am Imbiß um die Ecke ist Tummelplatz für des Volkes gewaltige Meinung

Sonnenbrand: Was stimmt hier nicht?

Diese Bikinis sollen vor Sonnenbrand schützen

Ehekrise im Hause Merkel/Sauer?

Ingo5 29.6.2015 22:29

Vor ein paar Tagen habe ich auf der Titelseite einer Zeitung Spekulationen über eine Ehekrise im Hause Merkel/Sauer gesehen. So etwas hätte es bis vor Kurzem auch nicht gegeben. Irgendjemand bereitet da gerade etwas vor.

Wo er das in einer englischen Pöbelzeitung gelesen hat, vor allem aber was, das bringen wir dann morgen.